Patientensicherheit

Das Thema "Patient Safety" hat mindestens zwei Wurzeln. Eine entstammt der Qualitätsdiskussion eine andere der Fliegerei.

Zusätzlich vorangetrieben wird es einerseits durch Berichte, nach denen eine hohe Zahl an Patienten pro Jahr wegen vermeidbarer Fehler des medizinischen Personals unnötigerweise Schaden nimmt oder gar verstirbt und andererseits durch die Novellierung des Unternehmensstrafrechts, das medizinische Einrichtungen und deren Personal sehr viel stärker als bisher in die Haftung nimmt.

Will man die Sicherheit von Patienten erhöhen, dann ist der Ansatz, die Prozesse einer Einrichtung zu analysieren, und mit Werkzeugen der Qualitätskontrolle zu verbessern, sicher hilfreich.

Der aus der Fliegerei stammende Ansatz, die Leistung - in diesem Fall die Patientensicherheit - durch verbesserte Teamleistung zu erhöhen, ist sicher ebenfalls förderlich.

Von unserer Seite aus gehen wir immer beide Wege. Einerseits analysieren wir Abläufe und modifizieren sie bei Bedarf gemeinsam mit unseren Kunden. Andererseits verbessern wir die Teamleistung durch Training auf Basis der Erfahrungen aus der Fliegerei.

Inzwischen gibt es umfangreiche Forschungsarbeiten zu dem Thema. Führend sind die Weltgesundheitsorganisation und das Institute for Healthcare Improvement. Im deutschsprachigen Raum lohnt ein Einstieg zum Thema Patientensicherheit über die Seite des Aktionsbündnis Patientensicherheit.

Wenn trotz aller getroffener Maßnahmen eine Krise eintritt, können wir Ihr Personal betreuen, damit dieses kritische Ereignis möglichst keine psychischen Schäden beim Einzelnen hinterläßt.